Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Tierheilpraxis für nichtinvasive VerfahrenTierheilpraxis für nichtinvasive Verfahren

 

Nichtinvasive Verfahren sind Verfahren, die dem Tier nicht schaden oder es bei der Untersuchung verletzen können. 

Aus persönlichen Gründen stehe ich nicht für Notfälle zur Verfügung. Meine Erfahrung und mein Behandlungsspektrum umfasst insbesondere Fälle, in denen die Moderne Medizin nicht mehr hinreichend therapieren kann und komplementäre oder alternative Methoden gefragt sind. Der Unterschied liegt unter anderem darin, dass die komplementäre Medizin zusätzlich zu Methoden der Modernen Medizin angewandt wird, während die alternative Medizin anstatt der Modernen Medizin erfolgt. Bedenkt dabei auch, dass es rechtliche Rahmenbedingungen gibt, die zwingend einghalten werden müssen, so beispielsweise das Tierseuchenrecht. Bei Fragen dazu könnt Ihr Euch an den zuständigen Amtstierarzt wenden. 

Manche Krankheitsbilder sind schwer zu diagnostizieren. In einigen Fällen ist es auch nicht leicht, Ursachen zu finden. Dies triff beispielsweise auf eine unklare Lahmheit oder bei Erkrankungen zu, die bisher seitens der Veterinärmedizin anhand ihrer Symptome erfolglos einzugrenzen versucht wurden. Auch Entzündungen außerhalb des Organbereichs wie an Extremitäten sind nicht immer eindeutig erkennbar. In diesen Fällen kann eine Thermografie des Tieres sinnvoll sein.  

Ich bin ausgebildete, geprüfte und zertifizierte Pferdesport-Managerin, Veterinär-Thermografin und Tierheilpraktikerin. Weiterhin habe ich ein alternativmedizisches Studium im Humanbereich im Ausland absolviert. Dies beinhaltet schwerpunktmässig Traditionell Chinesische Medizin (TCM), Tibetische Medizin und weitere Verfahren. In meiner Funktion als Journalistin berichte ich zudem in verschiedenen Medien über (tier-)medizinische Fachthemen. Als Ausbilderin, Ausbilderprüferin und Dozentin gebe ich Seminare im veterinärmedizinischen Themenbereich, soweit meine Kapazität dies zulässt. 

 

Auszug aus den diagnostischen Methoden:

- Veterinärthermografie

- EKG

- Vitalblutanalyse im Dunkelfeld

- Parasitendiagnose

- Biofeedback-Scan

- nichtlineare Diagnostik

- Haltungs-, Ernährungs- und Bewegungsanalyse

- Verhaltensanalyse

 

Auszug aus den therapeutischen Maßnahmen:

- Phytotherapie

- Aromatherapie

- Frequenztherapie, Hochfrequenztherapie

- Ultraschalltherapie

- nichtlineare Therapie

- Magnetfeldtherapie

- Wärme- und Kältetherapie

- Sauerstofftherapie

- Ozontherapie

- Salzluftherapie

- Massagetherapie

- ernährungstherapeutische Verfahren

- Klangschalentherapie 

- Phonophorese

- Elektroakupunktur

- Kaltlasertherapie

- Ultraschalltherapie

- Farblicht-/Lichtherapie

- Tiefenwärmetherapie

- individuelle Parasitenbehandlung

 

Bilder aus der Praxis:

 

Thermografie Hund liegend von vornThermografie Hund liegend von vorn

Thermografie Hund liegend von vorn

 

Thermografie eines PferderückensThermografie eines Pferderückens

Thermografie eines Pferderückens von hinten

 

VitalblutanalyseVitalblutanalyse

Vitalblut im Dunkelfeld Lichtmikroskop mit Geldrollenbildung

 

Vitalblut im Dunkelfeld mit diversen Auffälligkeiten

 

Symplast im Blut

 

 

Hier müssen mehrere Ebenen mit verschiedenen Schärfen betrachtet werden,

um eine Verunreinigung des Objektträgers auszuschließen

 

 

Epithelzelle UrinEpithelzelle Urin

Epithelzelle im Urin unter dem Mikroskop im Dunkelfeld

 

 

SchilddrüseSchilddrüse

Präparateherstellung in der nichtlinearen Systemdiagnostik und -therapie

 

 

Vergleichsanalyse nichtlineare TherapieVergleichsanalyse nichtlineare Therapie

Analyse eines Therapievergleichs in der nichtlinearen Systemdiagnostik und -therapie

 

 

    

Einsatz verschiedener NLS-Systeme zur Fehlerminimierung und Vergleich mit herkömmlichen diagnostischen Verfahren wie der Magnetresonanz-tomografie  (MRT) und Röntgen

 

 

Wenn Ihr Hilfe bei einem schwierigen oder hoffnungslosem Fall sucht, kontaktiert mich: