Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Es gibt einen Grund, warum wir uns mit Hypnose beschäftigen. Daher gebe ich hier kurz einen Einblick, was Hypnose ist und was es bewirken kann. Zuerst einmal ist es wichtig, dem Thema neutral gegenüber zu stehen. In der heilsamen Hypnose oder Hypnotherapie geht es nicht darum, wie ein wildes Huhn herumzuspringen, ohne sich später an etwas zu erinnern, wie es manchmal in Show-Hypnosen suggeriert wird. Niemand kann einen anderen zwingen, etwas unter Hypnose zu tun, das gegen die eigenen Werte und die persönliche Haltung spricht.

 

Je nachdem wie tief jemand in Hypnose ist, kann er ganz bewusst wahrnehmen, was um ihn herum geschieht. Das ist okay und es ist normal. Jeder Mensch befindest sich mehrmals täglich in einem Trance-Zustand während er entspannt Auto fährt, einen schönen Film sieht oder träumt. Dieser Zustand heißt "Alpha". Wenn beispielsweise jemand träumend aus dem Fenster schaut, befindet er sich in einem leichten Trance-Zustand. Obwohl er wahrnimmt was geschieht, stellt sich ein tieferer, enger Fokus ein. Dieser Zustand der Hypnose befindet sich zwischen bewusstem und unterbewusstem Zustand. Er ist sehr effektiv. Auch wenn es sich anfühlt, als sei das Individuum nicht in Hypnose, so ist es dies doch. Im Zweifel hilft es sich daran zu erinnern. 

 

Im Beta-Zustand, wenn jemand ganz wach ist, besitzt der Körper ein gewisses Stressniveau. Er befindet sich in einem Warnzustand. Das ist beispielsweise bei aggressiven Autofahrern der Fall. Der Puls geht hoch und der Körper schüttet Stresshormone aus. Menschen mit Ängsten und Sorgen befinden sich in diesem Zustand, aber auch körperliche und intellektuelle Höchstleistungen lassen sich in diesem Stadium messen. Um zum Unterbewusstsein zu gelangen, ist es wichtig, sich zu beruhigen. Im Alpha-Zustand sind wir ruhig und entspannt. Wenn wir in diesem Stadium sind, befinden wir uns in Trance. Das Alpha-Stadium ist eine sehr produktive Basis, um an sich selbst zu arbeiten, auch wenn wir mitbekommen, was um uns herum los ist.

 

Es kann auch passieren, dass jemand während einer Hypnose einschläft. Auch das ist auch normal. Die Augen können geschlossen sein, aber die Ohren sind offen. Alles, was der Hypnotiseur sagt, geht direkt in das Unterbewusstsein und wird von dort aus arbeiten. Wenn jemand schläft, befindet er sich im "Theta" oder "Delta"-Zustand. Im Theta-Zustand sind die Fähigkeiten zu lernen und sich zu erinnern sehr hoch und auch das kreatives Denken wird gefördert. Es ist bekannt, dass das Immunsystem im Delta-Zustand sehr produktiv ist. Wissenschaftler fanden heraus, dass viele heilende Hormone im Delta-Zustand ausgeschüttet werden. In welchem ​​Zustand sich auch immer jemand während der Hypnose befindet, er ist in diesem Moment perfekt. Dem inneren Wissen zu vertrauen, ist eine große Hilfe. Das Unterbewusstsein weiß, was am besten für das Individuum ist.

 

Milliarden Körperzellen sterben blitzschnell und neue werden innerhalb von Sekunden gebildet, ohne dass wir es bewusst realisieren. Atem und Herzschlag arbeiten ohne unsere bewusste Einwirkung. Sie sind das Betriebssystem unseres Körpers. Ein einfacher Computer-Nutzer weiß normalerweise nichts über das Betriebssystem seines Computers. Er benutzt seine Anwendersoftware, wie wir unser Bewusstsein nutzen. Der Mechanismus dahinter ist meist unbekannt. Genau so ist es mit unserem Unterbewusstsein. Was wir wissen ist, dass ohne das Unterbewusstsein nichts möglich wäre. Weder würde ein Computer ohne ein Betriebssystem arbeiten, noch würden wir ohne unser Unterbewusstsein, das kontinuierlich unsere Körperfunktionen im Hintergrund reguliert, leben können.

 

Während die Funktionen des Lebens seit langem wissenschaftlich erklärbar sind, ist es mit dem Bewusstsein und Unterbewusstsein nicht so. Wir alle wissen, dass es existiert, aber niemand hat es jemals gesehen und vermessen oder hielt es in seinen Händen. Es existiert jenseits von Zeit und Raum. Das gleiche gilt für Gefühle und Gedanken. Um eine erfolgreiche Veränderung zu bewirken, müssen wir an der Quelle anfangen. Gedanken und Gefühle sind Energie. Sie verändern die Realität, die wir erschaffen. Das ist genau der Punkt, bei dem Hypnose uns helfen kann.

 

Wenn uns nicht gefällt, was wir im Fernsehen sehen, ändern wir das Programm und konzentrieren uns so auf etwas Anderes. Wenn uns nicht gefällt, was wir erleben, können auch dann unseren Fokus ändern, um eine andere Realität anzuziehen. Manchmal ist es schwer, uns dies bewusst zu machen, weil wir nicht immer die wahren Überzeugungen hinter unseren Aktionen erkennen. In diesem Fall kann Hypnose helfen. Hypnose kann uns helfen herauszufinden, was die wahre Absicht hinter etwas ist. Es kann schlechte Gewohnheiten und unproduktive Überzeugungen aufheben. Es kann auch helfen, unsere Körperfunktionen zu ändern. Jeder Gedanke und jedes Gefühl das wir haben, reflektiert sich als Ergebnis oder Handlung in der physischen Welt. Jede Aktion ist Energie, welche die Realität entsprechend verändert.

 

Niemand ist zu schlau, um hypnotisiert zu werden. Tatsächlich ist es so, dass je intelligenter jemand ist, desto leichter ist es, in Trance zu fallen. Hypnose ist ein natürlicher Zustand, in den man mehrmals am Tag fällt, ohne sich dessen bewusst zu sein. Die Veränderung der Gewohnheiten braucht etwas Zeit. Es ist ein dynamischer Prozess. Im Durchschnitt dauert es drei Wochen, um ein Umdenken umzusetzen und erste Ergebnisse zu sehen. Es gibt keinen Grund, sich selbst unter Druck zu setzen. Entspannung - und das Vertrauen, dass unser Unterbewusstsein für uns arbeiten wird - ist eine gute Übung. Wir können auf unsere inneren Fähigkeiten zählen, welche die Quelle hinter unserer physischen Existenz ist.

 

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Hypnose und habe diverse Hypnose- und hypnotherapeutische Ausbildungen durchlaufen. Eine Hypnose für andere Menschen gestalte ich immer individuell nach den Bedürfnissen der Person. Selbsthypnose wende ich intuitiv schon seit meiner Kindheit an und konnte unter anderem deshalb Höchstleistungen in verschiedenen Gebieten erzielen, die von anderen logisch nicht nachvollziehbar waren.